+Re.Set
Über die Utopie einer Liebe

14. Februar 2014

Filmstill Cousin CousineFilmstill Cousin Cousine

Cousin Cousine ist der dritte Film von Maria Mohr. Darin reflektiert sie die Beziehung zu ihrem Cousin während ihrer Kindheit und Jugend. Ein Raum der Erinnerungen eröffnet sich, Spuren werden gelegt, Experimentelles, Dokumentarisches und Fiktives sensibel miteinander verwoben. Eine Liebe, die keine sein konnte, wollte, sollte. Erfahrung von Verlust. Wie eine Reise, ein Tagtraum, in den man für eine kurze Weile abtaucht. 

Cousin Cousine wurde im Rahmen der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen uraufgeführt, war Gewinnerfilm des 3sat-Förderpreises und wurde mit dem Deutschen Kurzfilmpreis sowie als „Best International Documentary“ beim Festival „Expresión en Cortó“ in Mexiko ausgezeichnet.

Maria Mohr (*1974) lebt und arbeitet als freie Filmmacherin in Berlin. Parallel dazu leitet sie Workshops im In- und Ausland und ist Jurorin der BKM Auswahlkommission Kulturelle Filmförderung des Bundes. Vor ihrem Studium der Experimentellen Mediengestaltung an der UdK Berlin hat sie Architektur in Darmstadt und Paris studiert. www.mariamohr.de

Filmstill Cousin CousineFilmstill Cousin Cousine

Filmstill Cousin CousineFilmstill Cousin Cousine

Über die Filmemacherin Maria Mohr.